social media

i have my reasons why i´m NOT at facebook or twitter. and please don´t pin my work on pinterest. thanks for respecting that.


Saturday, September 20, 2014

oktoberfest: in die luft gehen

nach der ersten groben sichtung meiner fotos hab ich folgenden plan: alle 2 tage während der wiesnzeit kommt ein schwung davon unter einem bestimmten thema.
heute:
riesenräder - karusselle - achterbahnen

my plan is to show you a set of photos every second day as long as the octoberfest lasts.
today´s motto: riding through the air

zuerst: alex´ airport 
ab einer höhe von 7m beginnt sich der gondelstern des karussells zu drehen und wird auf eine höhe von 55m gezogen. dort fliegt man dann mit bis zu 70 km/h durch die luft.





vergleichsweise alt, aber schön ist das "nur" 14m hohe russenrad :



die alpinabahn hat ca. einen km schienenlänge bei einer höhe von bis zu 27m.
eine achterbahn ohne looping (von dieser sorte die weltweit größte und längste transportable)





beim olympialooping rauschen die fahrgäste mit bis zu 100 km/h geschwindigkeit durch die 5 ringe, die strecke beträgt 1,2 km. - die einzige transportable achterbahn der welt mit 5 vollen loopings.






das kettenkarussell "wellenflieger" ist natürlich ein klassiker und im vergleich mit den anderen vermutlich gemütlicher:



und zum schluss noch ein superschönes riesenrad, mit einem zentrum wie eine sonne:



 zum fotografieren ist das alles recht schön, drin fahren möcht ich aber in keinem...
(bis auf einen minimalen zuschnitt beim letzten alpina-bild sind wieder alle fotos "sooc", also "straight-out-of-camera")

Thursday, September 18, 2014

ja is denn scho wiesn??

naa, gott-sei-dank net...


so, heute tut erklärung not, denn ich bin ja bekannt als totale wiesn-verweigerin, den oktoberfasching brauch ich nicht, diese menschenmassen mag ich nicht, viel zu überteuert, zu viel alkohol, speiberei, pöbelei und sonstnoch, echt: geht gar nicht. bleib mir weg mit dirndl (ein kindheitstrauma!), ich bin so froh, dass ich da nicht hin muss!
aaaber: gestern war schönes wetter angesagt, doch der hochnebel hielt sich bei uns bis 14 uhr, ich war angefressen... und heute wache ich auf und die sonne lacht! und wie, in aller früh schon! ich glaube nicht, dass die angekündigten 25° heute ausgereicht haben, es war einfach toll! ich musste raus!
es zog mich nach münchen. im botan. garten war ich vor 3 wochen erst... und plötzlich fiel mir ein: übermorgen beginnt ja das oktoberfest! dann kann man sich erstmal nicht mehr in die stadt trauen.
spontaner folgegedanke: da kann man im vorfeld bestimmt schöne bunte fotos machen und es sind nicht ernsthaft leute im weg.
der himmel hing quasi voller zuckerwatte...
die schausteller waren beschäftigt mit bestücken ihrer buden...
überall wurde letzte hand angelegt.
geputzt, geschraubt...
und der hund musste sich ein schattiges platzerl suchen, anders wars ihm heut zu heiß...
und ich hab mir gedacht, bei 350 fotos muss ich erst mal sortierarbeit leisten, deswegen werde ich meine vor-wiesnbilder einfach auf die nächsten tage verteilen...
(sind übrigens alle "sooc", also unbearbeitet mit ausnahme verkleinerung zum hochladen und signaturstempel)

it is two days before octoberfest in munich. actually i avoid it to be in munich at that time (too many people, crazy expensive, too much alcohol and the consequences of it...).
but today the weather was sunny and very warm and i thought without the crowds that will fill the place from saturday on i could make some bright and cheery photos. and i did. everywhere last things were completed... i i thought i might sort through my 350 photos and show you some the next days...

Wednesday, September 17, 2014

3 muses challenge: roses

a symbolic combination which is present in many celebrations (think day-of-the-dead in mexico) or music (e.g. always repeated on the imagery of grateful dead and other bands).
life and death: no one exists without the other.

gesso and stamps (roses: stembello; alpha: teesha moore; dots: flamingo artstamps; "nr 5": ma vinci); 
the stencil (andy skinner)  actually was tricky. i didn´t want to spray here (because of smearing) but worked with the dauber dapper; but the small creases were too small for even a very thin pen and i had to paint them by hand.
~~~~~~~~~~~~~~~~
and a digital piece, too:

background: sissy sparrows + layer from cvisions, bees viva, stitching miss vivi (all scrapbookgraphics)
rose: own photo
thorns: selfmade brush

und weil die rosen lebewesen sind, werden sie gelinkt zu ajj

Monday, September 15, 2014

take-a-word: windows

window arches stamp from stampington, alpha teesha moore,
gesso, vintage label, washi tape

ja, venedig wär auch mal wieder ´ne idee...

Saturday, September 13, 2014

just play


i could not resist the temptation to buy the digi-kit jen maddox_broaden your mind (scrapbookgraphics) this morning and had to play immediately with a photo i had taken this week on a walk.
fonts for text on the top: adolphus and brush up too

Thursday, September 11, 2014

meerkats

gesso, bistre, stamps, torn old tinted book pages and neocolorII;
stamps: meerkats from santa rosa, savanna tree from rbbb, alpha teesha moore, airplane (limited editions?).
for trees at mix-it-monthly
living beings at ajj

nochmal: garten & natur

erstmal muss ich gestehen, dass die biologin an sich im zusammenhang mit lebewesen nicht so leicht von "eklig" spricht... (und ich halte auch das - oft anerzogene - gezeter angesichts einheimischer harmloser spinnen z.b. meist für völlig überzogenes getue, das ich nicht so wirklich nachvollziehen kann. es mag ja in seltenen fällen phobien geben, aber oft ist es eben: hysterie. meine meinung;))

aaaber: an keine sezierung in meinem studium erinnere ich mit solchem (ok, ich gebs zu:) ekel, wie an die der schnecke. da musste ich mich echt überwinden...
und ich mag sie natürlich auch im garten nicht. alles fressen sie an und ständig muss man aufpassen, nicht auf sie zu treten (an barfuß denke ich dabei lieber nicht...) und immer diese schleimspuren. unangenehm. 
deshalb mache ich da auch kurzen prozess (mit der schere... ich glaube, dass das einfach der schnellste und schmerzärmste tod für sie ist).
nun ist mir bei meinen gartenarbeiten diese woche wieder verstärkt diese variante der nacktschnecken untergekommen:
bisher habe ich die ermordet wie die lästigen braunen nacktschnecken auch. aber dann hat mich die neugierde doch getrieben und ich habe ein bisschen nachgeforscht (zu meinen studienzeiten war dieses tier noch kein thema, erst die letzten jahre ist sie mir zunehmend aufgefallen).
es handelt sich hier um den sogenannten tigerschnegel, der - aufgepasst: nützlich ist!
er knabbert kaum mal frischzeug an, sondern ernährt sich v.a. von pilzen und abgestorbenem pflanzenmaterial, außerdem macht er sich erfreulicherweise auch räuberisch über seine braune verwandtschaft und deren gelege her. klingt doch gut...
also werde ich nun mal diese art verschonen (ich find sie natürlich trotzdem nicht kuschelig...).
ihre eigelege unterscheiden sich übrigens von denen der braunen nacktschnecken: die tigerschnegel legen glasig-durchsichtige pakete ab, die anderen die weißen.
 
short english version: i thought this slug would be a vermin, but is is useful. (so i will spare it in the future)
~~~~~~~~~~~~~~~
dann noch bilder von meinen spaziergängen:

erfreulicherweise sehe ich dieses jahr wieder deutlich mehr einheimische siebenpunkte, denn sonst übernehmen ja auch hier die chinesen den markt... 
(leider hier wieder der wahnsinnig überhand nehmende mais)

und besonders schön finde ich, wie sich bei diesem pfaffenhütchen die blätter in dem gleichen pink färben wie die früchte 
(bild unbearbeitet)

Wednesday, September 10, 2014

three-muses-challenge: two

isn´t this hungarian postal stamp of a pair of storks beautiful?
i used it for this week´s challenge "Two" at the three muses
(and good for ajj, too;))
it went into my next spread in the teeny-tiny altered prayer book:
 gesso, stamps from 100 proof press (stork), claudine hellmuth (houses) and ma vinci (cancellation stamp); writing with molotow acrylic pens

on my search about the symbolic meanings of the stork i found out a lot of interesting things... 
one good site is here: storks in mythology and literature. obviously the stork is very popular in poland.
i like this one especially:
an old polish folktale tells that frogs, lizard, snakes and other similar animals became so numerous and caused so many problems that god put them all in a sack to get rid of them. he gave the sack to a human, with instructions to empty the sack into the sea. curiosity overcame the weak human, who opened the sack to see what was inside. all of the animals escaped and hid, so god changed the man into a stork to hunt them and clean up the mess.

Tuesday, September 09, 2014

gartenarbeit

zeit und angenehmes wetter für die herbstarbeit im garten. gut, dass ich gestern fleißig war, heute nacht hat es gewittert und heftig geregnet.
mein garten ist klein, und wirklich viel mache ich da nicht rum... der rasen (eigentlich: moosige schwammerlwiese;) siehe oben...) wird ca. 3-4 x im jahr mir dem handrasenmäher gemäht. ansonsten macht da eigentlich alles, was es will;) blühfreude ist eher schlecht, weil ich nix dünge. aber jetzt vor dem winter muss ich die randständigen streifen, auf denen ich mal was gepflanzt hatte, doch mal durchgehen: gras und giersch ausreißen, und moos abheben. kommen jede menge schneckeneier dabei zum vorschein. ich lasse sie einfach liegen, in der hoffnung dass sie von vögeln oder einem igel gefressen werden...

ach ja, bei den schwammerl (sind verschiedene drin, aber hauptsächlich diese sorte:)
bin ich mir nicht sicher, was das für welche sind. mengenmäßig hätten sie eine gute mahlzeit ergeben, ich tippe aber eher auf giftig... sicherheitshalber.

Monday, September 08, 2014

the swallows are leaving for winter...

today´s challenge at "take a word" is birds...
i chose the swallow because it is "the bird of the day": today we have the catholic feast day "birth of the blessed virgin mary" (sept. 8th). here we have a country saying that forecasts the leaving of the swallows on (well, around) this day. 
i stamped this saying with alpha from teesha moore, the tree (> mix-it-monthly) is from crafty individuals, the stars custom made and the cancellation stamp from ma vinci.
and as swallows are living beings, it also fits the ajj-challenge.

heute ist der 8.9. - nach dem heiligenkalender "mariä geburt". im volksmund gibt es einen spruch, der auf den herbstbeginn und den abflug der schwalben um diese zeit herum hindeutet.