social media

i have my reasons why i´m NOT at facebook or twitter. and please don´t pin my work on pinterest. thanks for respecting that.


Thursday, October 30, 2014

flensburg und tønder

mittwoch hatten wir echt glück mit dem wetter: wir hatten uns das einzige zipfelchen sonnengegend in ganz deutschland als ziel genommen: flensburg
eine schöne stadt, und für foto-begeisterte wie mich ein traum an details...
wednesday we had sunny weather in flensburg, a beautiful town full of details for the enthusiastic photographer...
gleich zu beginn der fußgängerzone die berühmten shoefiti
unten: tattooladen





im laden der rum-destillerie braasch gibt es eine ganze wand voller außergewöhnlicher korkenzieher:

die nikolaikirche am südermarkt ist die größte kirche der stadt:




dann natürlich der hafen:












zurück in ballum nieselte es wieder, bei beschlagener brille und wind wurde es nur ein kurzer spaziergang zum wasser (ohne fotos)
~~~~~~~~~~~~~~~~
donnerstag war das wetter auch nicht sehr freundlich, aber für einen ausflug nach tønder reichte es:
thursday the weather was not sunny, but we had a few hours without rain and spent the time in tønder



sehenswert in tønder ist auch die "alte apotheke", die längst als verkaufsraum für allerlei schnickschnack fungiert und einen riesigen fundus an weihnachtszubehör bietet. es ist unglaublich, wie oft es immer wieder um die ecke geht in den nächsten kleinen raum, sehr verwinkelt und wirklich sehenswert.
dazwischen immer noch erinnerungen an die frühere zeit in form alter schränke und wand-/deckengemälde.
 the old pharmacy of tønder meanwhile is a shop of various things, a big part of all the little rooms is displaying christmas decorations. but you can also find remnants of the old times like apothecary cabinets or mural/ceiling paintings.




~~~~~~~~~~~~~~~~~~
freitag war das wetter wieder so regnerisch, dass es mich nicht aus dem haus zog... und samstag morgen traten wir die 1000km rückreise nach hause an (11 stunden autofahrt, davon 1 std pausen)

soweit mein urlaub in dänemark...
(über den ich in der nächsten zeit noch ein fotobuch gestalten möchte)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
jetzt bin ich schon auf dem weg nach bad aibling, nochmal für 4 tage kreativurlaub - diesmal mit meiner münchner gruppe. da ist wirklich indoor werkeln angesagt, bin mal gespannt was ich so schaffen werde... bin nächste woche dienstag wieder zurück...
meanwhile i´m off to a 4-days retreat with stamppals from munich...
see you then...

Tuesday, October 28, 2014

dänemark: rømø und ribe

montag war ein relativ schöner tag, deswegen machten wir uns nach dem frühstück erst mal auf zur insel rømø
in kirkeby steht die st clemens kirche, dem schutzheiligen der seefahrer geweiht:

an der außenmauer des friedhofs sieht man noch alte grabsteine früherer walfänger und ihre familiengeschichten, teils schon recht verwittert:



im kircheninnenraum hängen modelle früherer schiffe, die von der decke hängenden eisenhaken waren für die hüte der gottesdienstbesucher bestimmt (und werden heute noch dafür genutzt)

der fischereihafen von havneby:

on monday we visited the isle of rømø with the st clemens church: old tombstones of whalers and ship models inside the church; then we went to the harbour in the south of the island.
~~~~~~~~~~~~~~~

anschließend fuhren wir nach ribe, der ältesten stadt dänemarks, die v.a. im mittelalter sehr bedeutsam war. die altstadt ist sehr gut erhalten mit ihrem romanischen, später gotisch erweiterten dom:
sind diese türknäufe nicht herrlich:


im innenraum:


und auch sonst ist es ein sehr schönes städtchen mit etwas über 8000 einwohnern:



in the afternoon we were in ribe, the oldest town of denmark, with beautiful medieval buildings and a wonderful cathedral. aren´t these doorknobs marvellous?
~~~~~~~ 
dienstag war den ganzen tag regnerisch und ich habe keinen fuß vor die tür gesetzt...
tuesday was rainy all day long and i didn´t leave the house...