social media

i have my reasons why i´m NOT at facebook or twitter. and if you pin my work on pinterest, please make sure to link it back to me by taking the button on my side: that will bring you to my board with all my art-links. thanks for respecting that.

i consider my blog to be my "artistic diary" - so i can recap what i made and which influences i got (exhibitions etc).

currently i try to publish frequently once in a week (tuesdays mostly)

People with a Google+ account: please leave a direct blog link, otherwise i can´t visit you.



Thursday, September 07, 2006

tyvek beads / perlen aus tyvek

today i wanted to take advantage of the warm weather and work outside. so i made my first experiments on tyvek pearls.
some time ago i had ordered tyvek in 3 variations: white, gold coated and silver coated. i cut off some stripes (see pic, about 15 inch long) of the silver and gold and painted them with green (lumieres paints) and the others with red acrylic paint (cheaper brand).






i wrapped some skewers with aluminium foil (must be broader than the stripes on the tall end, as this is to prevent sticking the material to the wood). around this zone i wrapped a painted tyvek stripe and glue down the tip of the stripe with gluestick.










next is melting the tyvek with the heatgun. it shrinks a bit and then - still hot - i dipped it into UTEE and thus melted 2 or three layers onto the beads. so they look a bit like glass beads. let cool down.









then it was easy to draw the beads from the sticks. new embellishments in reserve now:)









wollte heute mal das schöne wetter ausnutzen und draußen werkeln. so machte ich meine ersten experimente mit perlen aus tyvek.
vor längerem schon hatte ich mir 3 sorten tyvek zulegt (von der quiltzauberei.de): weiß und gold bzw silber beschichtetes. ich schnitt ein paar streifen von dem goldenen und silbernen zu (spitz zulaufend siehe erstes foto, ca. 40 cm lang) und bemalte einen teil mit grünem lumiere und die anderen mit roten acrylics, die ich mir gestern bei tschibo geholt hatte.

ich wickelte alufolie um hölzerne schaschlikstäbchen (muss breiter sein als die breite seite der tyvekstreifen, da es als trennmaterial dient, damit das tyvek sich nachher noch vom hölzchen löst). darauf wickelte ich nun jeweils einen tyvekstreifen und klebte die spitze davon mit dem klebestift auf.

als nächstes hab ich dann das tyvek geschmolzen mit der heißluftpistole. es schrumpelt etwas zusammen und dann hab ich es - noch heiß - in UTEE getunkt, 2-3x, und das dann jeweils geschmolzen, so dass ein glasperleneffekt eintritt. dann abkühlen lassen.

schließlich konnte ich die perlen ganz einfach vom stäbchen ziehen und hab nun wieder eine neue sorte perlen auf vorrat:))

1 comment:

  1. Das hört sich klasse an ... auch wenn der workshop schon ein paar tage auf dem "buckel" hat. ich tunke in das UTEE-Pulver oder ist das UTEE schon im Pfännchen geschmolzen??? Und lieber draußen machen ... wegen der Dämpfe???
    So, genug gelöchert *g*
    LG und einen guten Rutsch wünscht dir
    Ilonka

    ReplyDelete

thank you so much for leaving a comment -
i really appreciate taking your time!

vielen dank, dass du dir zeit für einen kommentar nimmst! ich freue mich sehr darüber