social media

i have my reasons why i´m NOT at facebook or twitter. and if you pin my work on pinterest, please make sure to link it back to me by taking the button on my side: that will bring you to my board with all my art-links. thanks for respecting that.

i consider my blog to be my "artistic diary" - so i can recap what i made and which influences i got (exhibitions etc).

currently i try to publish frequently once in a week (tuesdays mostly)

People with a Google+ account: please leave a direct blog link, otherwise i can´t visit you.



Tuesday, June 05, 2007

adiós, loteria mexicana!


alles gute hat ein ende... *seufz* (wehmütig, aber auch ein bisschen erleichtert...)
auch das mexican-loteria-projekt, das ich jetzt 4einhalb jahre lang auf einer deutschen stempelliste geleitet habe und das mir sehr viel spaß gemacht hat. es hat mich auch am stempeln gehalten... spätestens zum ende des monats mussten die karten ja immer fertig sein...

beginn des projekts war im januar 2003 mit der zielsetzung: jede teilnehmerin sollte monatlich ein von mir vorgegebenes thema stemplerisch gestalten, wobei sich diese themen am
original der "loteria mexicana"-karten orientierten, einer art "bilder-bingo" mit 54 verschiedenen spanischen wörtern. und dabei wollten wir bewusst stempeln, keine collagen fabrizieren (das war auch noch vor dem atc-hype) und wir wollten so flach arbeiten, dass die karten auch laminieren konnte, wer wollte (also keine eyelets, kein embossen etc). auch bei der kartengröße hielten wir uns ans original: 2,5 x 3,75 inch.

bei diesem tauschprojekt (von mir jeden monat sortiert und verschickt) bekam dann jede teilnehmerin so viele verschiedene fremdkarten zugeteilt, wie sie selbst eingeschickt hatte.
54 themen - 54 monate; ok, 53 monate genau genommen, die 2 "melonen"-begriffe (la sandia, el melon) haben wir in einem monat abgehandelt.

ich habe die karten auch alle gescannt (jaaaa..., mit der beschriftung bin ich noch im rückstand, es fehlen noch die letzten 7 monate; werde mich beeilen;) und anje hat sie auf ihrer homepage ausgestellt. wer interesse hat die ergebnisse zu sehen: sie sind
hier.

begonnen haben wir mit fast 30 teilnehmerinnen, im laufe des ersten jahres gab es vereinzelte wechsel, aber immerhin haben 20 leute bis zum schluss durch gehalten!! eine gute quote, finde ich! die können sich nun freuen, einen wahren kartenschatz zu besitzen. (wer z.b. jeden monat 10 karten eingeschickt hat, hat jetzt mindestens 530 plus seine eigenen, also an die 600 karten!!)

die themen wurden nicht fortlaufend von 1 bis 54 durch nummeriert, sondern von mir gemischt... zum einen konnte ich so ein bisschen jahreszeitlich passendes vorgeben, z.b. glocke, harfe oder tannenbaum an weihnachten, den betrunkenen in der faschingszeit usw. - zum anderen bleibt man psychologisch leichter dabei, wenn einem dazwischen noch nummern fehlen *g* - man will schließlich alles haben!!

und nun habe ich also zum letzten mal sortiert (na gut,
diese tätigkeit wird mir nicht fehlen;). natürlich werde ich in zukunft die viele bunte post in meinem briefkasten vermissen! aber andererseits war es auch "4einhalb-jahre-dauerdeadline", und wenn dieser druck weg ist, ist wieder raum für neues. das wort deadline werde ich also in der nahen zukunft versuchen zu meiden... *g*

die tapferen durchhalterinnen wollte ich zum schluss auch noch ein bisschen belohnen. da fiel mir doch letztes jahr bei equilter.com ein stoff ins auge mit mexikanischen loteriamotiven! ich beschloss, für jede teilnehmerin ein säckchen zu nähen, in dem sie einen satz loteriakarten zum spielen aufbewahren kann (oder eine laminierte kopie davon, denn mit unlaminierten originalen geht man ja doch vorsichtiger um...;). mit meiner nähmaschine wäre ich wahrscheinlich verzweifelt, also hab ich die 20 säckchen mit der hand genäht - das mach ich nämlich gerne... auf dem bändel steht natürlich auch jeweils der name der teilnehmerin.

wer auf das spiel selbst neugierig geworden ist: ich habe noch zwei posts dazu geschrieben. außerdem findet man bei google jede menge zusatzinformationen; bei der engl. ausgabe von wikipedia blinken sogar die möglichen gewinnkonstellationen auf, die man auf den tablas (=spielfelder) erreichen kann. (die tablas muss sich allerdings jeder der spielen will selber machen... weil ja jeder andere karten hat.)

ich bin jetzt nur noch am überlegen, wie ich meinen schatz angemessen aufbewahre;) denn als veranstalterin habe ich immer für jeden eine karte gemacht, so dass ich grob geschätzt ca. 1500 stück angesammelt habe:)))

----------------------------

i hosted a mexican loteria project for 4-and-a-half years and now it´s finished. with 30 participants starting in jan 03, we had 20 people staying the course! quite a good rate, i would say!

everybody had to stamp (it was a pure stamping project) one of the mexican loteria cardterms each month (i decided which theme which month) and got as many cards in return as she sent in. so, people who constantly sent in 10 cards per month, now own almost 600 cards.

if you are interested in seing the cards, they are shown here (well, i´m a bit behind... the last months will follow soon).

being the hostess of such a long project was great fun (lots of marvellous mail in the box:), but now there is also some relief: it was having a constant deadline every month for a very long time! i surely will avoid the word "deadline" in the near future;)

giving my companions a little gift for their brave stamina, i sewed a little bag for everyone where they can keep a set of cards to play... just found that matching fabrics at equilter.com. :)

for more interest on the mexican loteria game you will find lots of information at google.

3 comments:

  1. OH FANTASTIC!!! I wish I was in this swap! I love Loteria!!

    ReplyDelete
  2. wooooooow...das war ein mamut projekt. :) wirklich toll!

    Lg Sanja

    ReplyDelete
  3. das ist echt bewunderstwert deine Ausdauer

    ReplyDelete

thank you so much for leaving a comment -
i really appreciate taking your time!

vielen dank, dass du dir zeit für einen kommentar nimmst! ich freue mich sehr darüber