social media

i have my reasons why i´m NOT at facebook or twitter. and if you pin my work on pinterest, please make sure to link it back to me by taking the button on my side: that will bring you to my board with all my art-links. thanks for respecting that.

i consider my blog to be my "artistic diary" - so i can recap what i made and which influences i got (exhibitions etc).

currently i try to publish frequently once in a week (tuesdays mostly)

People with a Google+ account: please leave a direct blog link, otherwise i can´t visit you.



Friday, June 08, 2007

rostpapier


this are the results of rusting paper: i think it turned out ok.
------------------------------
nun endlich mein erstes rostpapier - hier vorder- und rückseite eines blattes (oberes bild mit clipiolas, unteres mit beilagscheiben). utes papiere sind schöner, aber ich werde weiter experimentieren. obwohl ich es jetzt seit ein paar tagen nicht mehr im wasser habe, erscheinen mir die blätter (aquarellpapiere) nicht recht durchgetrocknet. werde sie heute noch mal in die sonne legen. hab sie ein bisschen abgebürstet, da die rostkrümel sonst bei der weiterverarbeitung stören würden.

6 comments:

  1. Die sind absolut klasse geworden; besonders das mit den Unterlagscheiben ist traumhaft.

    ReplyDelete
  2. Ooooh, yes! That is so successful!

    Hugs,
    kari x

    ReplyDelete
  3. Ich habe das schon mal mit einfacher Stahlwolle gemacht (die benutzt man hier in Brasilien in der Küche), und es ging fantastisch. Da bekommt so eine feinädrige Struktur. Aber es gefällt mir super. Es ist nicht gesundheitschädlich...
    gaby

    ReplyDelete
  4. Die sehen toll aus! Ich "befürchte" fast, ich muss auch so eine Testserie starten *flöööt*...

    Liebe Grüße
    Suse

    ReplyDelete
  5. sieht klasse aus dein rostpapier.

    Lg Sanja

    ReplyDelete

thank you so much for leaving a comment -
i really appreciate taking your time!

vielen dank, dass du dir zeit für einen kommentar nimmst! ich freue mich sehr darüber