social media

i have my reasons why i´m NOT at facebook or twitter. and if you pin my work on pinterest, please make sure to link it back to me by taking the button on my side: that will bring you to my board with all my art-links. thanks for respecting that.

i consider my blog to be my "artistic diary" - so i can recap what i made and which influences i got (exhibitions etc).

currently i try to publish frequently once in a week (tuesdays mostly)

People with a Google+ account: please leave a direct blog link, otherwise i can´t visit you.



Wednesday, February 27, 2008

glennkill - ein schafskrimi

grade gelesen:

george, der schäfer ist ermordet worden: ein spaten steckt in seiner brust.
seine herde macht sich an die ermittlungen.
dabei geht es in diesem buch nicht um eine raffinierte kriminalgeschichte... um einen spektakulären thriller schon gar nicht. (die handlung ist eigentlich nebensache...)
im mittelpunkt stehen die ermittelnden schafe, die völlig unterschiedliche charaktereigenschaften haben, also "persönlichkeiten" sind.
sie beleuchten die merkwürdigen verhaltensweisen der menschen (diese haben schließlich keine seele, und wenn - dann höchstens eine kleine;)
immer wieder situationskomik und subtiler humor zum schmunzeln... (tja, wenn das denken von "pamela"-schundromanen geprägt ist - die ihnen der schäfer immer vorgelesen hatte - , kann man natürlich keine geistigen höhenflüge erwarten;) aber die schafslogik ist herzerfrischend.)


und stimmt es nicht, wie der leitwidder über ihr verheißenes traumland (europa) philosophiert: "nirgendwo auf der welt gibt es nur apfelbäume. es gibt immer auch stechginster und sauerampfer, dornkraut und speiblatt. es gibt überall kalten wind in der wolle und spitze steine unter den hufen."

dieser "schafskrimi" scheidet die geister: die einen finden in total platt, aber ich habe ihn mit amusement gelesen und würde ihn jederzeit weiterempfehlen. (aber wie gesagt: keinen "krimi" erwarten...)

3 comments:

  1. Deiner Beschreibung kann ich mich nur anschließen. Ich habe mich auch sehr bei der Lektüre amüsiert. Allerdings fand ich die Auflösung dann genauso enttäuschend wie die Schafe;))

    ReplyDelete
  2. ich gehörte dann wohl eher zu der platten partei :) hatte mehr erwartet...

    ReplyDelete

thank you so much for leaving a comment -
i really appreciate taking your time!

vielen dank, dass du dir zeit für einen kommentar nimmst! ich freue mich sehr darüber