social media

i have my reasons why i´m NOT at facebook or twitter. and if you pin my work on pinterest, please make sure to link it back to me by taking the button on my side: that will bring you to my board with all my art-links. thanks for respecting that.

i consider my blog to be my "artistic diary" - so i can recap what i made and which influences i got (exhibitions etc).

currently i try to publish frequently once in a week (tuesdays mostly)

People with a Google+ account: please leave a direct blog link, otherwise i can´t visit you.



Friday, July 24, 2009

nähwochenende bad aibling (1)

we had a gorgeous sewing weekend in bad aibling last week... text in english might follow;)

bereits vor einer woche trafen wir uns zu einem nähwochenende bei karola in bad aibling. wir, das waren 10 leute des münchner stempeltreffs, allesamt begierig, etwas von magdas nähkünsten aufzusaugen (leider hat sie immer noch keinen blog!!!)

freitag trafen erstmal ein: manja (die mit karola alles organisiert hat), edix, sigrid, magda und ich. wir machten uns schon mal einen gemütlichen nachmittag und abend und versuchten unsere maschinen soweit einzustellen, dass wir am samstag losnähen konnten. gar nicht so einfach. es sollte sich herausstellen, dass wirklich jede von uns eine andere maschine hatte und ich meine nur dank tatkräftiger technischer hilfe von sigrid am samstag überhaupt zum quilten bringen konnte... (allerherzlichsten dank noch mal!!:)

~~~
samstag war das wetter wieder mal durchgehend regen - aber für unser vorhaben war das ja egal. inzwischen waren auch karin und marie-louise eingetroffen und es konnte losgehen:

erstmal stellten wir "sandwiches" her aus lagen von stoff oben, quiltvlies und stoff unten (alles mit sprühkleber für textilien zusammengeklebt)

wir begannen mit "einfachen" übungen zum freien quilten: mittlere linie nähen, dann links und rechts davon weitere linien...

~~~
naja, das ist gar nicht so leicht;)) oben und links meine ersten versuche, dann wurde es ein bisschen besser. übung macht den meister, aber wegen meiner anhaltenden schulterprobleme hab ich an dieser stelle dann erst mal aufgehört zu nähen und mich mehr aufs fotografieren und zuschauen beschränkt...

~~~
beim nächsten sandwich war ein stoff mit muster, dessen linien sich gut nachnähen ließen:

~~~
man kann natürlich auch prima gestempeltes nachnähen, wie hier magda zeigt:

~~~
auch feinere stempel eignen sich manchmal:

~~~
oder auch prima: buchstaben...


~~~
und hier noch ein tolles musterstück von sigrid:

~~~
gegen samstag mittag kam dann auch noch belinda (die ärmste musste bei diesem mistwetter die lange strecke von luxemburg aus fahren), die natürlich ein paar ihrer schätzchen im gepäck hatte...
besonderen anklang fand ihre "sewzy", ein püppchen für nähutensilien (schablone findet sich auf ihrem blog)
in einer abendaktion wurde ihre idee sehr unterschiedlich adaptiert und es kamen die verschiedensten püppchen zustande. ich musste passen (wegen meiner schulter eben), aber ich hab mein diesbezügliches projekt auch schon im kopf... im august, hoffe ich...
es war schon nach mitternacht, als ich nach einem richtig tollen tag auf mein zimmer ging...
... teil zwei des berichts folgt ...

2 comments:

  1. Das hört sich alles sehr spannend an und sieht wunderbar aus! Man bekommt gleich Lust die Nähmaschine rauszuholen, aber meine Stempel sind auch schon ganz vernachlässigt;)
    Bringst Du die Maschine im August mit?
    Weiterhin gute Besserung wünscht Dir
    Manuela

    ReplyDelete
  2. ein toller bericht - aber war ja auch ein tolles wochenende :) und ich freu mich auch schon wieder aufs nähe und ausprobieren! meine sew-anne wird auch langsam fertig ;)

    ReplyDelete

thank you so much for leaving a comment -
i really appreciate taking your time!

vielen dank, dass du dir zeit für einen kommentar nimmst! ich freue mich sehr darüber