social media

i have my reasons why i´m NOT at facebook or twitter. and if you pin my work on pinterest, please make sure to link it back to me by taking the button on my side: that will bring you to my board with all my art-links. thanks for respecting that.

i consider my blog to be my "artistic diary" - so i can recap what i made and which influences i got (exhibitions etc).

currently i try to publish frequently once in a week (tuesdays mostly)

People with a Google+ account: please leave a direct blog link, otherwise i can´t visit you.



Sunday, July 28, 2013

lichterserenade



letztes wochenende (am 20.7.) waren wir in ulm, "alte" studienfreunde besuchen. am samstag vor dem schwörmontag findet immer nach einbruch der dunkelheit die lichterserenade statt, bei der tausende lichter in die donau gesetzt werden und dann stromabwärts treiben. weil die bewegten lichter mit meiner kleinen kamera schwer einzufangen sind, hab ich absichtlich "wackelbilder" gemacht, kamen teilweise ganz gut raus.
es gab auch feuerwerke von booten und brücken...
some pictures from a trip to ulm the weekend before... the pink lights floating down the river danube are part of the "serenade of lights", always celebrated on a saturday in july





~~~~~~~~~~~~~~~~~

auch sonst ist ulm ein schönes städtchen, immer einen besuch wert:
ulm is a lovely town, always worth a visit:


die astronomische uhr am rathaus
~~~~~~~~~~~~~~~

die wasserspeier am ulmer münster (höchster kirchturm der welt!) stellen z.t. tiere da, wie hier einen elefanten und löwen
the ulm minster is the tallest church in the world, some of its gargoyles are animals like this elefant and lion
~~~~~~~~~~~~~~~~~~

am trompetenbaum sieht man blüten und schoten gleichzeitig
Catalpa bignonioides ("cigar tree") with blossoms and fruits at the same time
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 die neue synagoge (eröffnet im letzten dezember) hat fenster in der form des davidsterns.
the new synagogue (opened last december) with windows in form of the star of david)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
(sieht er nicht aus, als würde er zwinkern;))
ulm hat einen schiefen turm [auch wenn er hier durch eine gasse fotografiert gar nicht so wirkt...]
 "Bei einer Höhe von etwa 36 m ist der Metzgerturm (ein heute noch erhaltenes Stadttor) um 2,05 m nach Nordwesten geneigt, was einer Neigung von 3,3° entspricht (zum Vergleich Schiefer Turm von Pisa: 3,97°). Ursache ist eine nachträgliche Bodensenkung des sumpfigen Untergrundes."
ulm has a leaning tower [not visible from this angle] of 3,3° (pisa: 3,97°)

viel schöner klingt natürlich die sage dazu:
Die freie Reichsstadt Ulm hatte einst schlimme Jahre hinter sich. Hagel hatte die Ernte zerschlagen, und Seuchen hatten das Vieh weggerafft, so dass nicht nur das Brot, sondern auch das Fleisch recht teuer geworden war. Da meinten die Ulmer Metzger, es käme jetzt auch nicht mehr darauf an, wenn sie ihre Würste um die Hälfte kleiner machten und sich dafür den doppelten Preis zahlen ließen. Die Ulmer Hausfrauen waren anderer Meinung, und sie forderten, dass sie nach Fug und Recht so viel erhalten sollten, wie sie mit ihrem guten Geld bezahlen konnten. Da sie sich schließlich vor den Metzgerläden zusammendrängten und mit geschwungenen Besen ihr Recht suchten, kam die Sache vor den Bürgermeister. Dieser wollte der Angelegenheit auf den Grund gehen, sämtliche Metzger Ulms ließ er in die Turmstube des Metzgerturmes zusammenrufen, wo sie sich zur vorgeschriebenen Zeit, vom schlechten Gewissen getrieben, einfanden. Als endlich der Bürgermeister mit zorngerötetem Gesicht und erhobener Faust die Turmstube betrat, bekamen es die Übeltäter mit der Angst zu tun, dass sie ein paar Schritte zurückwichen und sich alle in einer Stubenecke zusammendrängten. Da die Metzger aber das Fasten selber noch nicht gelernt hatten und alle ein stattliches Bäuchlein hatten, war es kein Wunder, dass bei der einseitigen Belastung der Turm aus den Fugen geriet und sich nach jener Seite neigte, auf der die Metzger standen. Zwar bekamen die Würste in Ulm wieder ihr richtiges Gewicht, der Turm aber, den man seit dieser Begebenheit "Metzgerturm" nennt, konnte sich nie wieder aufrichten. Er blieb für alle Zeiten schief.

19 comments:

  1. You make me want to take a trip down the Danube, Johanna, and see the 'serenade of light'. Thank you for introducing me to the festival and to the town.

    ReplyDelete
  2. Haha, wie witzig, Deine Geschichte um den Metzgerturm :D danke für eine so tolle Stadtvorstellung! Wunderschön, all die Lichter auf dem Wasser, das war sicher ein Mega Ereignis...hätte ich auch gern gesehen :) ♥ Conny
    http://piaromsartjournaling.blogspot.de

    ReplyDelete
  3. Wonderful photos and take of pink theme, Johanna.

    ReplyDelete
  4. Love the lights, the trip must have been awesome.

    ReplyDelete
  5. I would love to take a river cruise down the Danube, Johanna, lots of fabulous sights, love your take on the pink theme!

    ReplyDelete
  6. Unusual entry omoung your artwork Johanna, but your pictures are very good and deserved to be shown some times to times... You're a multiple talented lady indeed! The trip looks to have been magic! :)

    ReplyDelete
  7. What a magical trip you had! Thanks for the virtual tour, much appreciated! :)

    ReplyDelete
  8. Du hattest eine schöne Zeit,oder!?Meine Schwiegerfamilie wohnt bei Ulm und ich mag die Stadt auch.LG,Gabi

    ReplyDelete
  9. The lights on the river were stunning. Thanks for sharing the highlights of your trip with us!

    ReplyDelete
  10. The floating lights must have been lovely to watch. Thanks for taking us on a little trip, there are so many patterns in your photographs.

    ReplyDelete
  11. Du hast tolle Fotos gemacht, danke für die schönen Eindrücke. Die Geschichte vom Metzgerturm hat mich zum Grinsen gebracht :D

    ReplyDelete
  12. Lovely photographs, Johanna. I love the pink lights.

    ReplyDelete
  13. love the lights.
    your whole post was beautiful.
    thank you for sharing.

    ReplyDelete
  14. I love the touches of pink, Johanna, and thankyou for giving us a digital boat ride along the Danube. Great photos.

    ReplyDelete
  15. OH MY! the candle light festival looks positively magical and wonderful...I have never seen anything like it
    and
    your photos of ULM look really lovely too Johanna!
    I L♥ve seeing travel photos getting to visit places through friends eyes is super!
    You had a very nice take on the pink theme...I miss playing in so many of the challenges I once did.
    Happy last day of July!
    oxo

    ReplyDelete
  16. Wunderschöne Fotos. Ganz besonders gefallen mir die ersten mit den verschwommenen Lichtern.
    Und da ich Geschichten liebe, danke für die Geschichte vom schiefen Turm!
    Alles Liebe, Manuela

    ReplyDelete
  17. Great photos, Johanna. The serende of light looks lovely. Must admit I haven't heard of Ulm, but it looks a fascinating place.

    ReplyDelete
  18. Das sind tolle Bilder,
    schön und Lehrreich!

    ReplyDelete

thank you so much for leaving a comment -
i really appreciate taking your time!

vielen dank, dass du dir zeit für einen kommentar nimmst! ich freue mich sehr darüber