social media

i have my reasons why i´m NOT at facebook or twitter. and if you pin my work on pinterest, please make sure to link it back to me by taking the button on my side: that will bring you to my board with all my art-links. thanks for respecting that.

i consider my blog to be my "artistic diary" - so i can recap what i made and which influences i got (exhibitions etc).

currently i try to publish frequently once in a week (mondays/tuesdays mostly)

People with a Google+ account: please leave a direct blog link, otherwise i can´t visit you.




Saturday, August 31, 2013

time machine

actually this has been a scheduled post for august 21th. -  due to a blogger glitch (ARGHHH!!) it was not published.
i have been in hospital for 11 days - and it was a rough time dealing with a hard diagnosis. but: everything will come to a good end, as it looks...
thank you so much for your healing thoughts and wishes. i can´t tell you how much it means to me!!!
bear with me, if i can´t answer each one individually. i´m still weak, but on the mend!

art will surely be (as it ever was) a therapeutic factor for me. and i hope i will have much time for it the next months (after desastrous long expected vacations).
i´m happy to have you here, my visitors!!!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

did i ever mention that sometimes it is hard to work on these braille pages, because i like the backgrounds themselves so much?
but then, what´s the sense of  a book with backgrounds only?;)
for the "steampunk"-challenge at the three muses i decided to go with a song title from the scottish rockband beggars opera,
whose biggest hit was time machine in the early seventies. great song!

phrases from the song are:  Inside my time machine, where we can dream; Away from the world and all it scares...
details:
title stamped with alpha from heindesign
background stamping:


clock-die from tim holtz,
 paper images from rebecca mcmeen at scrapbookgraphics.





Sunday, August 18, 2013

the heat is on...

"warm colors" are asked for at the take-a-word challenge this week. 
actually the colors turn out more greenish here than they are in reality, whyever... 

 i started with some stencils (poppy seeds and swirls by michelle ward, sun by crafter´s workshop, dancing figure selfmade after a stamp).
this photo below shows the real colors best. 

at this point my elder son looked over my shoulder, seeing me experimenting with some postal poppy stamps and asked me, if i could need some dried poppies, he would have some left from his herbarium he had to make for his studies at university.
i was excited, but then: how to bring this delicate stuff down to the paper?
suddenly it came to my mind to try it with vliesofix ("wonder under"?).
i ironed the plant parts to the book (don´t forget the parchment paper to protect the iron!).
and it turned out perfectly!
(the blossom does not look that purple in reality, but is in a lighter purple)
can you see the wonderful details, hairs etc ... i could never have fixed this with a glue!



 some detail photos of other stuff:
the cancellation stamp is custom made.

some dyed cheesecloth glued on...


the letters are "cuttlebugged",
the numbers stamp in the background is custommade, too.
for these "structure adding" stamps it is good to have them unmounted, so you can easily press down only parts of the stamp.

Thursday, August 15, 2013

MiFoC "wetter" / jiaogulan zweitversuch

sonne satt - wer hätte das gedacht, nachdem es fast durchgängig bis ende juni kalt und regnerisch war... kein frühjahr, kein frühsommer, nichts als negativrekorde... aber seit anfang juli nahezu durchgehend sonne (manchmal sogar zu viel, denn ab 30° lähmt mich das so, dass ich eigentlich erst abends raus will; meine polymorphe lichtdermatose, sprich sonnenallergie, hat sich ausgiebigst bemerkbar gemacht).
jetzt gibt´s nichts mehr zu meckern und deshalb auch ein sonnenfoto für manuelas MiFoC-challenge, an der ich schon länger mal teilnehmen wollte (http://manus-mikrokosmos.blogspot.de/2013/08/mifoc-august-woche-3-wetter.html).

zu sehen ist hier auch ein zuchtversuch:
vor ein paar jahren bin ich auf jiaogulan gestoßen, das "unsterblichkeitskraut". wunderwirkungen nachzulesen hier:
http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/Pflanzen-und-Saatgut/Jaborosa-Jojoba/Jiaogulan-/Jiaogulan-Pflanze ;
ich hatte mir damals im herbst ein paar pflanzen bestellt (weiß nicht mehr wo), drei davon selbst gepflanzt und die anderen verschenkt, brav in die gartenerde gesetzt und mit bambusstab markiert, damit ich sie in meinem verhau auch nach dem frühjahrsaustrieb wiederfinde. fand aber nix, die beschenkten ebenfalls nicht. frustpause.
dieses frühjahr wollte ich es dann wieder probieren. diesmal bei rühlemann´s bestellt [anfang mai, geliefert erst etliche wochen später, zu beginn der hitzeperiode - aber die kräuter waren lobenswert gut verpackt; es kommt übrigens auch ein sehr schöner katalog mit, ich würde diesen versandhandel also uneingeschränkt empfehlen].
nun wollte ich diesmal nichts falsch machen und hab brav gegoogelt, auf was man so achten sollte bei der pflanzung. nachdem in einem forum gepostet wurde, der gärtner hätte jetzt zwar kein jiaogulan mehr, aber dafür unsterbliche schnecken... ok, da war klar, ich wollte sie nicht bodennah setzen. außerdem werde ich einen teil davon diesmal im winter ins haus holen.
jedenfalls, diese woche wurde gepflanzt. drei exemplare hängen jetzt (nicht ganz sonnig, aber doch relativ) an einem abgesäbelten kirschbaumstamm, die anderen drei schattiger im inneren des apfelbaums. mal sehen, wie sie sich entwickeln. wahrscheinlich hätte ich sie früher umtopfen sollen, kam aber nicht dazu, es war auch immer so heiß und viel zu tun...

am kirschbaumstamm

im apfelbaum


sieht fast ein bisschen wie kleinblättriger hanf aus...
after a long cold and rainy time until end of june we now have a quite stable period of sunny weather.
here you see my jiaogulan plants, a second trial (after a first one some years ago, which was not successful).
this plant is said to be very healthy, so just what i could need... read more about it here:
i planted it on two places, one more sunny, one more shady, so i will see how the results are.
i did not plant them on the ground, as i didn´t want to get immortal snails;)

Monday, August 12, 2013

in an octopus´s garden

another spread in my braille journal:


i decided my "wild animal" (take-a-word challenge) would be an octopus;)

 i started stamping the background with various sea-weed and structure stamps.

 faux postage is selfmade
the biggest part was the lettering (> "script" at three muses this week)... it took me about two hours to cut and glue these dies with the bigshot. is it only me working so slowly?


Friday, August 09, 2013

gone fishin´

second spread in my braille journal:



 it started with two stencils from andy skinner:
stamped the background (fishes from fred mullett, circle from 100 proof press, weed from stamp camp)
then i added the pc-generated photos - the bigger one with some hand-sewing on it, the smaller (inverted ones) with sewing-pattern stamps
 printed some parts of the lyrics of "gone fishin´" by louis armstrong onto ledger paper and glued on, added some teared washi tape




Wednesday, August 07, 2013

squares

after having prepared my braille journal with lots of spray painting, i now can start to work in it.
i often hear music when i create, so i decided to take parts of lyrics as a guide through this journal (we`ll see...)
nachdem ich mein braille buch mit sprühfarben vorbereitet hab, kann ich nun auch endlich drin werkeln.
da ich dabei auch oft musik höre, habe ich beschlossen, hier immer wieder songtitel oder textauszüge von liedern zu verwenden (schau mer mal, ob das eine durchgängige linie wird).

i started with a self-portrait on the first spread (text on it translates: aren´t we all a bit crazy). pc-generated photos printed and glued in.
the quote is stamped with an alpha from heindesign, circle stamps are from paperbag studios.
some stenciling of small dots in the background.
a white molotow pen is used to shade the alpha.
angefangen hab ich jetzt mal mit einem selbstportrait. die fotos sind am pc vorbereitet und ausgedruckt.
seit neuestem hab ich den weißen acrylstift von molotow, der hoffentlich bessere dienste tut als die doofen gelstifte, die ständig eintrocknen. wenn ich zufrieden bin, werde ich mir mehrere von denen zulegen (gibts bei gerstäcker).

                                                       





this week the challenge at the three muses is circles and squares,
squares also are theme at this month´s art-journal journey.
[find the links in my side bar, blogger won´t let me link...]

Tuesday, August 06, 2013

nähwochenende in bad aibling

von freitag morgen bis montag abend war ich auf einem kreativwochenende in bad aibling.
auch ich hatte diesmal meine nähmaschine dabei - ergebnisse werden in weiteren posts folgen...
es war heiß. sehr heiß. aber wie immer sehr schön, im kreis gleichgesinnter zu werkeln.

am samstag morgen fuhren ein paar von uns zu einem nahegelegenen flohmarkt.
ich wollte nur kucken...
konnte mich dann doch nicht ganz zurückhalten:



eigentlich wollte ich nur einzelne teile aus diesem holzbaukasten mit auto-elementen.
aber der verkäufer schaute mich etwas seltsam an und der preis war dann auch ok, also wanderte die ganze kiste in meinen besitz über.
viele schöne metallelemente:




das nähzeug für 2€ und das bingo für 1€ konnte ich dann auch nicht liegen lassen...
wobei die bingokarten etwas "keller-müffeln". ich hab sie jetzt mal in ein tütchen mit natronpulver gesteckt, das ich immer mal wieder durchschütteln werde. mal sehen, natron soll ja ein guter geruchsbinder sein. (oder habt ihr andere tipps?)

und die bettwäsche für 3€ musste dann auch noch mit... könnte ja mal wieder hussen geben;)


[kann es sein, dass blogger wieder mal spinnt? bilder laden sich immer erst im zweiten anlauf hoch, ich kann nicht frei im text navigieren und markieren schon gar nix... das war schon letzte woche bei meinem mittwochspost so...]

i had a wonderful weekend at a sewing retreat and returned last evening... posts with my creations will follow...
on one of the days we visited a fleamarket. though i only wanted to go and look, i couldn´t resist to some things.