social media

i have my reasons why i´m NOT at facebook or twitter. and if you pin my work on pinterest, please make sure to link it back to me by taking the button on my side: that will bring you to my board with all my art-links. thanks for respecting that.

i consider my blog to be my "artistic diary" - so i can recap what i made and which influences i got (exhibitions etc).

currently i try to publish frequently once in a week (tuesdays mostly)

People with a Google+ account: please leave a direct blog link, otherwise i can´t visit you.



Wednesday, July 31, 2013

moo-mania challenge: sun

"sonne" ist das thema bei moo-mania die nächsten zwei wochen... [sorry, blogger lässt mich nicht verlinken, also bitte die challenge in meinem blogroll rechts anklicken]
sonne hatten wir im juli weiß gott genug, für meinen geschmack waren die temperaturen der letzten woche sogar zu heiß (wenn´s mal über 30° wird, lähmt mich das eher).
die moos sind aus gefärbtem brillenputzpapier, bestempelt mit 3 sonnen von "a stamp in the hand".
die moos sollen ihren platz finden auf einer seite in meinem braille journal, das bisher aber erst im entstehen ist.

"sun" is the theme at moo-mania for the next two weeks...
stamps from "a-stamp-in-the-hand".
they will be part of a page in my braille journal, but so far only work in progress...

ich bin von freitag bis einschließlich montag auf einem nähwochenende - es wird die nächsten tage also nichts neues geben... i will be out of town from friday until monday, so no posts over the weekend...

Sunday, July 28, 2013

lichterserenade



letztes wochenende (am 20.7.) waren wir in ulm, "alte" studienfreunde besuchen. am samstag vor dem schwörmontag findet immer nach einbruch der dunkelheit die lichterserenade statt, bei der tausende lichter in die donau gesetzt werden und dann stromabwärts treiben. weil die bewegten lichter mit meiner kleinen kamera schwer einzufangen sind, hab ich absichtlich "wackelbilder" gemacht, kamen teilweise ganz gut raus.
es gab auch feuerwerke von booten und brücken...
some pictures from a trip to ulm the weekend before... the pink lights floating down the river danube are part of the "serenade of lights", always celebrated on a saturday in july





~~~~~~~~~~~~~~~~~

auch sonst ist ulm ein schönes städtchen, immer einen besuch wert:
ulm is a lovely town, always worth a visit:


die astronomische uhr am rathaus
~~~~~~~~~~~~~~~

die wasserspeier am ulmer münster (höchster kirchturm der welt!) stellen z.t. tiere da, wie hier einen elefanten und löwen
the ulm minster is the tallest church in the world, some of its gargoyles are animals like this elefant and lion
~~~~~~~~~~~~~~~~~~

am trompetenbaum sieht man blüten und schoten gleichzeitig
Catalpa bignonioides ("cigar tree") with blossoms and fruits at the same time
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 die neue synagoge (eröffnet im letzten dezember) hat fenster in der form des davidsterns.
the new synagogue (opened last december) with windows in form of the star of david)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
(sieht er nicht aus, als würde er zwinkern;))
ulm hat einen schiefen turm [auch wenn er hier durch eine gasse fotografiert gar nicht so wirkt...]
 "Bei einer Höhe von etwa 36 m ist der Metzgerturm (ein heute noch erhaltenes Stadttor) um 2,05 m nach Nordwesten geneigt, was einer Neigung von 3,3° entspricht (zum Vergleich Schiefer Turm von Pisa: 3,97°). Ursache ist eine nachträgliche Bodensenkung des sumpfigen Untergrundes."
ulm has a leaning tower [not visible from this angle] of 3,3° (pisa: 3,97°)

viel schöner klingt natürlich die sage dazu:
Die freie Reichsstadt Ulm hatte einst schlimme Jahre hinter sich. Hagel hatte die Ernte zerschlagen, und Seuchen hatten das Vieh weggerafft, so dass nicht nur das Brot, sondern auch das Fleisch recht teuer geworden war. Da meinten die Ulmer Metzger, es käme jetzt auch nicht mehr darauf an, wenn sie ihre Würste um die Hälfte kleiner machten und sich dafür den doppelten Preis zahlen ließen. Die Ulmer Hausfrauen waren anderer Meinung, und sie forderten, dass sie nach Fug und Recht so viel erhalten sollten, wie sie mit ihrem guten Geld bezahlen konnten. Da sie sich schließlich vor den Metzgerläden zusammendrängten und mit geschwungenen Besen ihr Recht suchten, kam die Sache vor den Bürgermeister. Dieser wollte der Angelegenheit auf den Grund gehen, sämtliche Metzger Ulms ließ er in die Turmstube des Metzgerturmes zusammenrufen, wo sie sich zur vorgeschriebenen Zeit, vom schlechten Gewissen getrieben, einfanden. Als endlich der Bürgermeister mit zorngerötetem Gesicht und erhobener Faust die Turmstube betrat, bekamen es die Übeltäter mit der Angst zu tun, dass sie ein paar Schritte zurückwichen und sich alle in einer Stubenecke zusammendrängten. Da die Metzger aber das Fasten selber noch nicht gelernt hatten und alle ein stattliches Bäuchlein hatten, war es kein Wunder, dass bei der einseitigen Belastung der Turm aus den Fugen geriet und sich nach jener Seite neigte, auf der die Metzger standen. Zwar bekamen die Würste in Ulm wieder ihr richtiges Gewicht, der Turm aber, den man seit dieser Begebenheit "Metzgerturm" nennt, konnte sich nie wieder aufrichten. Er blieb für alle Zeiten schief.

Sunday, July 21, 2013

schopenhauer quote

Every silly boy can tread down a bug,
but all professors of the world can´t create one.
this quote from the german philosopher arthur schopenhauer is written with font pea sheila.
background is a photo i took in the forest, merged with a grunge paper from pink lotty (deviantscrap).
photobooth strip (> challenge "memories" at take-a-word) is googled and taped (>cvisions, scrapbookgraphics).
the beetle (>"insect" challenge at three-muses) is from tangie baxter (scrapbookgraphics).

Tuesday, July 16, 2013

three-muses-challenge: black, white and red

time is very short in the last two weeks of school (the laziest time for the pupils is the heaviest time for teachers...), so another digital piece before i hope to find leisure for cut&paste journaling soon...
background flickr freebie
most elements from scrapbookgraphics

Friday, July 12, 2013

kochbuch der blinden...;)


es heißt wirklich so: "das kochbuch der blinden"...
ich hab mich das ja bisher nie gefragt: wie blinde kochen...
für mich sind ja normalerweise bilder das wichtigste in einem kochbuch. geht hier ja logischerweise nicht.
jedenfalls, dieses große buch (35 x 27 cm) hab ich für kleines geld bei ebay ersteigert und drin waren halt einfach graubeige blätter mit brailletextur.
i bought this big sized braille cooking book on ebay - about 60 spreads of grey-beige cardstock pages. 


also hab ich das schöne wetter der letzten tage genutzt, um mal ein bisschen im garten zu sprayen. dylusions, color wash, outside the margins, glimmer mist... was ich so hatte... z.t. auch mit verdünntem gesso drübergesprüht, gibt schöne kreidige farbe und weiße flecken.
so i spraypainted them over the last week (we had wonderful weather, finally!) with various inks and diluted gesso.


damit ist das buch also fertig zur weiteren bearbeitung (die großen ferien stehen vor der tür, freu-freu...)
ich habe 59 doppelseiten gezählt (ich weiß nicht, ob die ungerade zahl hier logisch ist, vielleicht sinds auch 60).
also ein großes journal zum austoben
now i have a big journal to work in... vacations will begin in about 2 weeks:))
stay tuned... 

Wednesday, July 10, 2013

three-muses-challenge: mirror, mirror...


the mirror always was a symbol of vanitas and memento mori.
i took a background (free from flickr), googled the picture, taped (>holliewood, deviantscrap) it on,
added a summer border (>pinklotty, deviantscrap) and stamped it with brushes.
vanitas definition scanned from an old french dictionary.

Saturday, July 06, 2013

SPA: sing your heart song


all elements by scrapbookgraphics
amy googled

Wednesday, July 03, 2013

Monday, July 01, 2013

take-a-word: butterflies


i wish we had this beautiful butterfly here in our country.
various elements from scrapbookgraphics. moth googled.

and a quick handstamped tag: